Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Abbau von Hebekissen [04/2017]

Ereignis:

Während der Ausbildung "Technische Hilfeleistung" an der Kreisfeuerwehrschule wurde der Einsatz von Hebekissen geübt. Beim anschließenden Abbau wurde der Luftdruckschlauch, der zwischen Druckluftflasche und Regler/Verzweiger/Manometer des Hebekissens montiert war, gelöst. Weil der Schlauch noch unter Druck stand, entglitt er beim Abkoppeln und flog unkontrolliert durch die Luft. Das hätte ins Auge gehen können. Es wurde zwar kontrolliert, ob das Ventil der Druckluftflasche geschlossen ist, aber nicht an den verbleibenden Druck zwischen Flasche und Regler gedacht.

Fachkommentar:

Hier wurde der gemachte Fehler auch schon selbst erkannt. Unter Druck stehende Leitungen –ganz gleich ob Druckluft, Wasser oder Hydrauliköl darin transportiert werden– müssen erst drucklos gemacht werden, bevor sie auseinander gekuppelt werden, da ein freies Ende einer Druckleitung durch den entweichenden Restdruck außer Kontrolle geraten kann. Dies muss im Übungsdienst immer wieder angesprochen werden, denn es gilt für viele Leitungen, die die Feuerwehr benutzt.

Zurück

© FUK-CIRS - http://www.fuk-cirs.de - Ein Projekt der Feuerwehr-Unfallkassen.
Dieses Fallbeispiel beruht auf anonymen Schilderungen. Hier gegebene Handlungsempfehlungen befreien nicht von der Pflicht zur Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und des sicherheitstechnischen Regelwerks.