Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

verdecktes Ausströmventil [12/2015]

Ereignis:

Beim Durchlaufen der jährlichen Atemschutzübung in der Atemschutzstrecke, klagte ein Feuerwehrangehöriger über plötzlichen Schwindel, Kreislaufprobleme und Panik. Im fiel ein Abblasen der Maske an der Dichtungslippe auf.
Beim Anlegen der Atemschutzmaske sowie der Flammschutzhaube war die Haube über das Ausströmventil der Maske gezogen worden. Dadurch konnte die verbrauchte Luft nicht abströmen. Der Feuerwehrangehörige atmete seine eigene verbrauchte Luft wieder ein. Ebenso kam es zu einem Abströmen über die Maskendichtlippe.

Fachkommentar:

Jeder Feuerwehrangehörige ist für den korrekten Sitz seiner Schutzausrüstung verantwortlich. Vor Beginn eines Einsatzes oder einer Übung muss der korrekte Sitz überprüft werden. Hierfür sollen sich die Feuerwehrangehörigen gegenseitig unterstützen. Gerade der korrekte Sitz der Flammschutzhaube kann nur durch eine zweite Person überprüft werden.

Zurück

© FUK-CIRS - http://www.fuk-cirs.de - Ein Projekt der Feuerwehr-Unfallkassen.
Dieses Fallbeispiel beruht auf anonymen Schilderungen. Hier gegebene Handlungsempfehlungen befreien nicht von der Pflicht zur Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und des sicherheitstechnischen Regelwerks.