Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Gebrochener Einreißhaken [08/2015]

Ereignis:

Einen Tag nach einem Gebäudebrand wurden zum Aufspüren von Glutnestern Einreißhaken benötigt. Da mehrere Einreißhaken zum Einsatz kommen sollten, wurden neben den auf den Fahrzeugen verlasteten Einreißhaken auch noch die Reserven aus dem Regal im Feuerwehrhaus mitgenommen. Bei einem dieser Reserve-Einreißhaken brach beim Arbeiten über Kopf der Stiel, so dass der Stielrest mit dem stählernen Haken zu Boden fiel.

Fachkommentar:

Feuerwehrgeräte und –ausrüstungen müssen jederzeit einsatzbereit sein. Da eine eingehende Prüfung vor der jeweiligen Inbetriebnahme aber bei der Feuerwehr häufig nicht möglich ist, müssen die Geräte und Ausrüstungen der Feuerwehr in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Dies bezieht sich aber nicht nur auf die Geräte und Ausrüstungen, die auf den Fahrzeugen verlastet sind, sondern auf alle Geräte und Ausrüstungen, die gegebenenfalls im Einsatz oder bei Übungen verwendet werden. Daher müssen auch Reservegeräte und –ausrüstungen oder zusätzliche Geräte, die im Feuerwehrhaus gelagert werden, regelmäßig geprüft werden. Geräte und Ausrüstungen, die nicht mehr für den Einsatz- und Übungsbetrieb verwendet werden sollen, sind mindestens unverwechselbar zu kennzeichnen, besser sogar aus dem Feuerwehrhaus zu entfernen.

Zurück

© FUK-CIRS - http://www.fuk-cirs.de - Ein Projekt der Feuerwehr-Unfallkassen.
Dieses Fallbeispiel beruht auf anonymen Schilderungen. Hier gegebene Handlungsempfehlungen befreien nicht von der Pflicht zur Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und des sicherheitstechnischen Regelwerks.