Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Handschuh schützt nicht [06/2015]

Ereignis:

Bei der Technischen Hilfe bei einem Verkehrsunfall bearbeitete ein Feuerwehrangehöriger die Frontscheibe mit einem Glasmaster. Ein Splitter hat sich „trotz zugelassenem Handschuh“ durch das Gewebe fast in seinen Finger gebohrt.

Fachkommentar:

Nicht ohne Grund werden an Handschuhe für die Technische Hilfe folgende Mindestanforderungen an deren mechanische Eigenschaften nach DIN EN 388gestellt:

Hierbei soll auch ein besonderer Schutz des Daumens, der Handinnenfläche, des Handrückens (Knöchel) und des Handgelenks (Pulsschutz) gegeben sein. Darüber hinaus müssen sich die Handschuhe mit den Ärmeln der Einsatzjacke ausreichend überdecken.

Häufig werden Handschuhe als sogenannte „TH-Handschuhe“ angeboten, die diese Anforderungen nicht erfüllen. Deshalb muss bei der Beschaffung diese Eignung genau beachtet werden.

Zurück

© FUK-CIRS - http://www.fuk-cirs.de - Ein Projekt der Feuerwehr-Unfallkassen.
Dieses Fallbeispiel beruht auf anonymen Schilderungen. Hier gegebene Handlungsempfehlungen befreien nicht von der Pflicht zur Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften und des sicherheitstechnischen Regelwerks.